Das SOS-Team

Die C.E.O.s

Georg Rössler, Mitbegründer und Co-Direktor (Volunteer) von „SOS Gewalt – Zentrum für Friedenspädagogik in Israel“. Georg hat einen Master-Abschluss der Universität Heidelberg in Judaistik mit den Nebenfächern Geschichte und Jura. 1988 wanderte er von Deutschland nach Israel aus, wo er für sieben Jahre bei der Friedrich-Naumann-Stiftung als Assistent des Abgeordneten arbeitete. 2000 machte er eine Ausbildung als Deeskalationstrainer nach den Arbeitsmethoden der „Gewalt Akademie Villingst“ und entwickelte diese weiter. Als Co-Direktor und Gründer von SOS Gewalt arbeitete er ab 2004 daran, die Arbeitsmethoden im Bereich Deeskalation aus verschiedenen deutschen Organisationen auf die Situation in Israel zu übertragen. Heute ist er Co-Direktor von „SK-Tours in Nature“ und Co-Direktor von „DEmobbing Israel – The Israeli Center for the Prevention of Workplace Abuse”.

Yony Tsouna, Mitbegründer und Co-Direktor von „SOS Gewalt – Zentrum für Friedenspädagogik in Israel“. Yony ist Absolvent des Outstanding MA Program der Hebrew University im Bereich Public Policy. Als Teil seines Studiums analysierte er das nationale Programm zur Gewaltprävention an Schulen und weitere externe Programme. Bei SOS Gewalt leitet er Workshops für SchülerInnen, für Kinder und Jugendliche im Brennpunkt, LehrerInnen, Eltern und ErzieherInnen. Er ist Berater für das Planen von gewaltreduzierenden Maßnahmen, er leitet akademische Seminare in Israel, Deutschland und Luxemburg, arbeitet im erzieherischen Bereich, ist in professionellen Foren aktiv und vertritt die SOS Gewalt-Methoden in der Öffentlichkeit (Israel und Deutschland).

 

Die MitarbeiterInnen

Efrat Lichtman, Partnerschaffts- und Ressourcen-Koordinatorin: Efrat hat einen Bachelor in Psychologie und einen Masterabschluss in Diplomatie und Verhandlung. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten am Branco Weiss Institut sammelte sie einen reichen Erfahrungsschatz in den Bereichen: Überwachung umfassender Erziehungsprogramme, Schulleiter- und Pädagogen-Fortbildungen im Feld der pädagogischen Führung und Entwicklungsprogramme zur Förderung, des Denkens und Lernens, in Schulen. Zudem war Efrat  beschäftigt als leitende Trainerin für Eltern an dem Rolider Center for Parental Guidance and Counseling. Während ihres Aufenthalts in Wien als israelische Abgesandte führte sie die dort ansässige israelische Schule und schrieb Fachartikel über Erziehung. Efrat ist leitende Trainerin und zertifizierte Moderatorin für Gruppen nach der MICHAEL Methode. Hierbei handelt es sich um ein Achtsamkeits- und Förderungsprogramm, welches auf die Freisetzung von Potenzial abzielt.
Daniel Hirshberg, Projekt- und Administrations-Koordinatorin: Sie hat einen Bachelor of Education-Abschluss des Erzieherinnenprogramms des „Oranim College“ und ist zudem Absolventin der Miller System Studies der Tel Aviv Universität. Dieses Programm beschäftigt sich mit der kognitiven Behandlung zur Entwicklung von Kindern mit Schwerstbehinderungen. Sie hat umfangreiche Erfahrungen in der Früherziehung, sowie in der Arbeit mit autistisch veranlagten Kindern. Außerdem arbeitete sie als Privatsekretärin für den Geschäftsleiter eines Maschinenbauunternehmens.

Saleit Koler, Projektkoordinatorin: Sie hat einen Bachelor-abschluss in Recht von der Hebrew Universität in Jerusalem und bereits in den Bereichen Soziales Recht und Familienrecht gearbeitet. Sie gründete und leitete gemeinschaftsbezogene Projekte im Zentrum für Recht und Gewerbe in Ramat Gan und hat zudem als freie Rechtsanwältin und als juristische Beraterin im öffentlichen Sektor gearbeitet. Saleit hat umfangreiche Erfahrung im Bereich sozialer Organisationen -das beinhaltet rechtliche und verwaltende Unterstützung für Non-Profit-Organisationen

 

Orli Shiri, Projektkoordinatorin: Orli hat einen Bachelorabschluss in Organisationsverhalten und Personal-management am Yezreel Valley College und einen Masterabschluss in Arbeitsforschung an der Universität Tel Aviv absolviert. Sie hat zudem ein Diplom vom ‘Gishot’ College, das sie zum Durchführen von Trainings und Programmen für  Gruppenleitungen befähigt. Sie ist von der ‘Extra Mile’ School als Personaltrainerin zertifiziert worden. Orli hat Erfahrungen in der Arbeit mit Gruppen, Jugend, Beratung, Trainings und Personalmanagement (HR).

Milena Hartmann, Ansprechpartnerin und Koordinatorin für die akademischen Partnerschaften und Kooperationspartner in Deutschland: Sie ist Absolventin der Studiengänge Internationale Soziale Arbeit und Diakoniewissenschaft an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Darüber hinaus ist sie Deeskalationstrainerin und hat eine jahrelange Erfahrung in der Jugendarbeit. Als Kontaktperson für den deutschen Bereich kümmert sich Milena um die bestehenden Partnerschaften und um die Ausweitung unserer Beziehungen. Sie koordiniert die in Deutschland stattfindenden Seminare und ist am Wissensaustausch zum Thema Gewaltprävention zwischen Israel und Deutschland beteiligt. Weiterhin gehören Fundraising, Ressourcenentwicklung und die (Mit-)Betreuung der deutschen PraktikantInnen bei SOS Gewalt in Israel zu ihren Aufgaben.

 

Die TrainerInnen

Die TrainerInnen von SOS Gewalt haben die unterschiedlichsten beruflichen Hintergründe. Sie sind qualifiziert in Sozialarbeit, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Jura, Management, Traumaforschung, Theater, Gruppendynamik und einer Vielzahl von anderen Bereichen. Sie kommen aus der hebräischen, wie auch der arabischen Gesellschaft Israels. Die verschiedenen Ausbildungen, Erfahrungen und Herkünfte der TrainerInnen fließen in die laufende Arbeit und die Weiterentwicklung von SOS Gewalt ein. Die TrainerInnen beraten sich in regelmäßigen Abständen und tauschen untereinander ihr sich ständig erweiterndes methodisches Repertoire aus. Dieser Austausch ist eine der besonderen Stärken der Organisation.

Eran Shai – Eran hat einen Master Abschluss in Sozialer Arbeit (M.S.W.). Während seiner Militärzeit war er ein Mental Health Officer. Er führte Gruppen durch das „Playback Theatre“. Er hat 8 Jahre Erfahrung in Psychotherapie mit Kindern, Jugendlichen und der Schulung von Erwachsenen. Bis heute arbeitet er in der Privaten Klinik in Hod Hasharon. Außerdem hält er Vorträge und gibt Workshops über Psychologie.

Irit Jakob ElHadad – hat einen B.E.D. Abschluss von „Beit Berl“ in Jugendhilfe Förderung. Sie hat eine mehr als 12-jährige Praxiserfahrung als Tutorin für Jugendliche in verschiedenen Bereichen: in Schulen, im Internat, in staatlichen Einrichtungen für Jugendhilfe und in Gefängnissen. Sie ist Managerin und Mitgründerin des „Mcafee Le Ozen“ – einem Beratungs- und Unterstützungszentrum für Jugendliche in Shoam. Sie ist auf die Koordination von Gruppentherapie und der individuellen Kontaktaufnahme mit Jugendlichen in deren Wohlfühlbereich spezialisiert. Zusätzlich zu ihrer Arbeit bei SOS Gewalt leitet sie Gruppen in der „Tair School“ – einem Center, welches Opfer sexueller Belästigungen unterstützt.
Boaz Hadari – BA in Sozialarbeit. Er arbeitete für 10 Jahre als Betreuer, Trainer und Manager in informellen Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Als Teil seines Studiums spezialisierte er sich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Schulen: Einzel- und Gruppenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern. Er hat Erfahrung im Aufbau von Community-Projekten im Bereich Sport und Umwelt. Heute arbeitet er als Trainer bei SOS Gewalt und koordiniert die SOS Gewalt Projekte im Norden des Landes. Gleichzeitig ist er Manager einer informellen Bildungseinrichtung.
Ranim Ganim Sheh Ahmed – BA in Naturwissenschaften vom “David Yellin College” in Jerusalem. Absolvent des Gruppenleitungskurses des „ElKasami College for Education“ in Baka Al-Gharbiyye und des Kurses zur Leitung von Elternkomitees des „Lavinski College of Education“. Er hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und Eltern, schwerpunktmäßig mit Jugendlichen im Brennpunkt (beispielsweise an der ElHuda Abelin Boarding School). Heute ist er einer von zwei SOS Gewalt Trainern im arabischen Sektor.
Dana Luz – Psychotherapeutin. Benoteter BA in Psychologie an der „Open University“. Sie absolvierte ihr Psychotherapie – Studium am „Redman College“ mit Auszeichnung. Während ihres Studiums am Redman College spezialisierte sie sich auf die Einzel- und Gruppenbehandlung von Menschen mit psychischen Krankheiten in der ambulanten Betreuung. Sie arbeitete mit Menschen mit psychischen Krankheiten, begleitete sie und half ihnen wieder in die Gesellschaft eingegliedert zu werden. Für mehr als 5 Jahre arbeitet sie als Psychotherapeutin. Heute hat sie eine private Klinik in Tel Aviv und arbeitet zusätzlich als Trainerin bei SOS Gewalt.
Michal Siegler – machte ihren BA Abschluss in Erziehungswissenschaften am “Seminar HaKibutzim” und absolvierte einen ODT* Workshopleitungskurs am „Vingate College“. In der Vergangenheit arbeitete sie als Lehrerin an der demokratischen Schule von Tel Aviv. Heute leitet sie Rhythmic- und Musik-Workshops für Jugendliche und Erwachsene und arbeitet als SOS Gewalt Trainerin.
 
*ODT= Methode zum Leiten und Stärken von Gruppen mit dem Ziel, soziale Fähigkeiten und Leitungsfähigkeiten durch herausfordernde Aufgaben zu etablieren.
Hodaya Nisancoren – BA in Sozialarbeit der “Ariel University”. Sie arbeitet als Sozialarbeiterin im „Emona Center“. Dort schauspielert sie in einer one man show mit dem Titel „Yael learns how to guard her body” (Yael lernt ihren Körper zu schützen) – das lehrreiche Stück beschäftigt sich mit dem Thema Kindesmissbrauch. Ebenso arbeitete sie als Trainerin in der „Circles and People Company“, wo sie Lehrpläne für selbstständige Manager in der Wirtschaft erstellte.
Milcha Pe’er – Organisationsberaterin und Gruppenleiterin. Absolventin der „Racanati“ (Schule für Administration) der Tel Aviv University mit einem Masterabschluss in Organisationsberatung. Sie hat umfassende Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in formellen, sowie informellen Einrichtungen. Sie ist Expertin in der Entwicklung von Führungskompetenzen bei Jugendlichen und im Ausrichten von Seminaren für verschiedene Altersstufen. Milcha leitet PädagogInnen an und begleitet sie in ihrem beruflichen Entwicklungsprozesses. Daneben begleitet und unterstützt sie Gruppen und Organisationen während Änderungsphasen.

Moti Schwartz – BA in Erziehung mit Spezialisierung auf Management von informellen Bildungseinrichtungen. Er ist Gruppenleiter – mit einem Zertifikat der Bar Ilan University – und hat weitreichende Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und Jugendlichen im Brennpunkt. Er war begleitender Koordinator in einem therapeutischen Internat und leitete Workshops für das „Tair Center“, das sich für Opfer sexueller Belästigung im Bereich Gender und Sexualität einsetzt. Zusätzlich war er Sprecher der Israel Cancer Association. Zur Zeit ist er Direktor von „Youth and Community“ in Moshav und dem südlichen Distrikt. Außerdem ist er Ratgeber bei Themen, die den nationalen Bildungsplan betreffend und arbeitet mit dem Ministerium für soziale Angelegenheiten im Bereich Jugendliche im Brennpunkt zusammen.

Lior Isler- Lior hat einen Bachelor Abschluss in Judaistik und Literatur und einen Master Abschluss in Humanitarian Studies. Sie hat an einem Kurs in „mutual consultation reassessment“ teilgenommen und einen Kurs zur Leitung von Gruppen in der Methode „listening Circles“ belegt. Sie hat durch das Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen in der Organisation „follow me“, Internaten und Schulen umfangreiche Kenntnisse in nonformaler Erziehung. Momentan schreibt sie einen Erziehungsratgeber für ErzieherInnen und coacht sie zusätzlich darin.

Liya Heim – Liya hat einen Bachelor Abschluss in Psychologie der Bar Ilan Universität in Israel und zusätzlich ein Diplom in  Integrative Group Guiding des Academic College Wingate. Sie bietet Fortbildungen in unterschiedlichsten Gebieten an und leitet Mediengruppen für Organisationen. Des Weiteren ist sie Teil des Veranstaltungsteams des Sacred Journey Festivals in Israel.

Avishag Marcow – Avishag hat ihren Bachelor in Sonderpädagogik und Bildungsberatung an der Universität von Tel Aviv absolviert. Zurzeit ist sie Direktorin eines Jugendclubs für „youth at-risk“ in Jerusalem. Außerdem hat sie viel Erfahrung in Einzel- und Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen innerhalb und außerhalb des Bildungssystems.

Ziv Taasah – Ziv hat einen Master Abschluss in Developing and Evaluation of learning programs der Open University Israel. Sie ist außerdem Mentorin in Ta’ir, einem Zentrum für Opfer von sexueller Gewalt. Zusätzlich dazu bietet sie Fortbildungen für TrainerInnen an. Ziv hat weitrechende Kenntnisse in der Förderung und Resozialisierung von gefährdeten Jugendlichen, die z.B. in Pflegefamilie aufgewachsen sind.

Shifa Dakhlallah – Sprachtherapeutin, absolvierte ihren BA an der Universität Haifa. Sie hat Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen durch ihren Einsatz in dem israelischen Therapiezentrum „Shema“ für gehörlose Kinder und Jugendliche.

Ohad Vaza- Er hat einen Master Abschluss in Politik- und Verwaltungswissenschaften der Sapir Academy und leitet Kinder-, Jugend- und Studentengruppen an. Zusätzlich hat er einen Gruppenleitungs- Kurs in „Collot Ba’Negev“ (Stimmen in der Wüste) absolviert und Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen im formellen und informellen Sektor.  

Michal Fisher- Sie hat einen Bachelor Abschluss in Psychologie und einen Master Abschluss in “Group Guiding with Arts“. Außerdem hat sie über 12 Jahre Erfahrung in der Anleitung von Erwachsenen und Jugendlichen und acht Jahre Praxiserfahrung in „Mindfulness Methods“ und der Anleitung von Meditationen. Zusätzlich zu ihrer Arbeit bei SoS Violence leitet sie Kinder- und Jugendgruppen, Ausbildungsgruppen und eine Gruppe von Eltern in „Ta’ir“ (s.o.).

Anat Valfer– Sie ist eine Gruppenleiterin mit einem Masterabschluss in Counselling und Organizational Developement der Saint Joseph Universität. Sie hat Erfahrung in Anleitung in einer Business Cooperation. Zurzeit ist sie eingebunden in Begleitung und Anleitung in verschiedenen Bereichen wie Leadership und Personenberatung. Die Gruppen mit denen sie arbeitet sind unterschiedlicher Art wie z.B. Kinder, Teenager, sozialen Organisationen und NGO’s, Migranten und akademischen Unternehmen. Sie  erzielt effiziente Prozesse indem sie Veränderungen in Gruppen anstößt.

Adit Dror – Adit hat einen Bachelor Abschluss der Ben Gurion Universität in Sozialwissenschaften, welchen sie mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Sie trainiert außerdem Kinder im kreativen Schreiben und hat alternative medizinische Behandlungen im Assaf HaRofe Krankenhaus durchgeführt. Jetzt ist sie Trainerin bei SoS Gewalt.

 

Regular Volunteers

Meir Halfon – Webmaster, studierte Informatik und Betriebswirtschaftslehre an der Afeka Universität. Er lebt in Tel Aviv und arbeitet als Programmierer für Kodak Israel. Seit 2009 betreut er gemeinsam mit Amit die SOS Gewalt Website. 

Amit Shemesh – Webmaster, studierte Bioinformatik und Informatik an der Ben Gurion Universität in Tel Aviv. Er lebt in Ramat HaScharon und arbeitet als Programmierer für PTC. Seit 2009 ist er der Webmaster der israelischen SOS Gewalt Website.

Baha Bashir, studiert im ersten Jahr Buchhaltung und Wirtschaftswissenschaften an der Tel Aviv University. Er ist sozial engagiert und nimmt beispielsweise an der „Modell UN“ teil. Zurzeit unterstützt er SOS Gewalt bei der Buchführung.
Accessibility